Junioren Jahreshauptversammlung am 20.3.2016 in Gerbitz im Salzlandkreis

Einige Fotos von der JHV Versammlung am 12.9.2015 im Vogtland der Französischen Bagdetten

Leo Kampert sandte die Fotos ein. die Tiere sind die Siegertiere.

Gruppensonderschau der Brünner Kröpfer

Vom 19.-21. Dezember 2014, fand die GSS der Gruppe Nord vom Club der Brünner Kröpfer Züchter in der Prokonhalle in Schackensleben statt.

Ausrichter der diesjährigen GSS war der RGZ Schackensleben u. Umgebung e.V., Heimatverein von Tim u. Uwe-Jens Rätzel.

Mit 200 gemeldeten Brünner Kröpfer waren wir doch zufrieden, darf man auch nicht vergessen, dass 20% der Mitglieder der Gruppe Nord aus dem benachbarten Ausland kommen.

Nach dem alle ihre Tauben am Freitag im Käfig hatten, ging es zum gemütlichen Teil über.

Am Samstag begannen pünktlich um 07.00 Uhr die Preisrichter Dr. Schingen, S. Schweder und H. Berghorn ihre Arbeit, um zeitig die Bewertungsergebnisse zu präsentieren. In der Zeit wo die Preisrichter ihre Arbeit getan haben, begutachteten der Rest der Züchter die Ställe und die Tauben bei Fam. Rätzel und fuhren anschließend zum Mittag.

Am Samstagabend bei warmen Buffet und einigen Getränken wurde gleich die Preisvergabe vorgenommen, um anschließend bis spät in die Nacht über unsere kleinen Lieblinge zu fachsimpeln.

Der Sonntag war schnell vorüber, nach dem alle sich noch einmal gestärkt hatten, ging es an das Verabschieden und gegen 12.30 Uhr verließ der letzte Brünner die Halle.

 

Im Namen der Gruppe Nord möchte ich mich noch einmal, beim ausrichtenden Verein, dem RGZ Schackensleben bedanken und besonders bei den Züchterfrauen des Ortsvereins für die tolle Bewirtung.

 

Nun zu den Tauben, als Vorzüge fand man auf den Bewertungskarten Punkte wie Kugelblaswerk, Standhöhe und Vorderlänge, bei den Wünschen vermerkten die Preisrichter des Öfteren Hinterpartie kürzer, Schwingen deutlich gekreuzter oder Schenkelgefieder straffer, dazu sollte auch bei einigen Farben der Beineinbau oder Austritt fließender erscheinen.

 

Preisträger:

 

Leistungspreis Einfarbig : Helmut Führer

Leistungspreis Gezeichnete : Dr. Hans Schingen

 

Gestiftete Granitplatte mit Brünner Kröpfer Motiv, gestiftet vom Ehrenmitglied der Gruppe Nord F. Harloff , vergeben auf die 10 besten Tiere eines Ausstellers ging an F. Kleine.

 

Champion wurde eine 0.1 schwarz von F. Kleine.

 

Insgesamt wurde 6 mal die Note Vorzüglich und 18 mal die Note Hervorragend vergeben, was für die hohe Qualität der gezeigten Tiere spricht.

Die Note Vorzüglich errangen folgende Zfr:

Fritz Kleine 2x auf Schwarz

H. Führer 1x auf Rot 1x auf Gelb

H. Hünecke 1x auf Weiß

T. Rätzel 1x auf Weiß

 

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern und auf ein Wiedersehen 2015 zur HSS in Magdeburg.                                                       Danke MFG Tim Rätzel

abfotografierte Seiten im PDF-Format
Katalogauszug Brünner Kröpfer.pdf
PDF-Dokument [721.0 KB]

eingesandt von Tim Rätzel

Anhörung der Verbände im Landtag

 

 

 

Am 10.09.2014 wurde im Landtag von Sachsen-Anhalt ein Gesetzentwurf über  Tierschutzverbände vorgestellt. Die LV-Vorsitzenden der Rassekaninchenzüchter Mike Hennings und Rassegeflügelzüchter Dieter Kuhr sollten dazu Stellung nehmen. Die Sitzung mit der Anhörung unserer Verbände dauerte 5 Stunden.

Ein Auszug aus dem Protokoll in der PDF-Datei, das gesamte Protokoll in der zweiten PDF-Datei

Protokoll der Anhörung.pdf
PDF-Dokument [220.8 KB]

Die Ortsschau vom KTZV Seehausen

Am 8. und 9. November 2014 führte der KTZV Seehausen seine Ortsschau durch. Den Katalog finden Sie unter www.ktzv-seehausen.de

Einige Bilder von der Ausstellung folgen:

Ein Taubenwochenende in Sachsen-Anhalt

Am Samstag 20.09.2014 fand in Groß Mühlingen die Jahreshauptversammlung der Französischen Bagdetten statt. An diesem Tage wurde auch der Vorstand neu gewählt und eine Tierbesprechung und Fachsimpelei schloss sich an.

Florian Lotzing sandte diese 16 Fotos von der Tierbesprechung in Borne ein

Am Sonntag 21.09.2014 trafen sich die Züchter des SV Deutsche Nönnchen bei Reinhardt Sperling (Experte in Sachen Nönnchen) in Hohenerxleben und führten eine Tierbesprechung durch. Sonderrichter Olaf Meseberg (mit Taube in der Hand) nahm eine Sichtung dieser hübschen Tauben vor.

Eine Gruppenversammlung mit Tierbesprechung des SV Thüringer Farbentauben, Gruppe Sachsen-Anhalt wurde auch am 21.09.2014 in Borne abgehalten. Sonderrichter Stephan Haftendorn nahm hier die Tiere unter die Lupe. Tierbesprechungen sind als wertvoll einzuschätzen, da man mit dem jeweiligen Züchter ein Erfahrungsaustausch stattfindet.

Die Fotos sandte dankenswerterweise Leo Kampert ein.

Erweiterte LV-Vorstandssitzung am 24.08.2014 in Nienburg/Saale Gaststätte "Zum Schiffchen"

Der LV-Vorsitzende Dieter Kuhr eröffnete pünktlich die erweiterte Landesvorstandssitzung und begrüßte die Anwesenden herzlich.

Der Tagesordnungspunkt 3 wurde um 3a ergänzt: die Totenehrung für Erhard Dajka, der am 8. August verstarb. Dieter Kuhr würdigte den ehemaligen 1. Schriftführer des LV-Vorstands und Züchter von silberfarbigen Italienern. Ihm zu Ehren wurde eine Schweigeminute eingelegt.

Der LV-Vorsitzende gab dann den Tätigkeitsbericht des geschäftsführenden Vorstandes. Er berief sich auf die gute Zusammenarbeit  mit dem Vorstand. Die Gemeinnützigkeit des LV wurde bis 2016 bestätigt. Sehr viele Termine standen an, die meisten konnte er wahrnehmen.

Lobende Worte fand er dann über die Bundestagung. Es wurden verschiedene Beschlüsse gefasst, wenn auch nicht immer einstimmig.

 

- der Ringpreis bleibt bei 0,32 €

- das Mitgliederverwaltungsprogramm wurde auf 2015 zurückgestellt (einige Nachbesserungen sind   

  nötig)

- in die VDRP-Satzung wurden Änderungen eingearbeitet, betrifft die § 3 und 4

- Werbeschauen müssen ab 2015 vom jeweiligen Sonderverein genehmigt werden

- eine externe Vergabe des BDRG-Fanshop wurde auf 2015 zurückgestellt

- Ringe werden vom Hersteller (Fa. Stengel) bezogen und nicht mehr über den BDRG

In diesem Zusammenhang wies D. Kuhr auf den Wechsel des Ringverteilers hin. Uwe Pforte übernimmt das Amt von Frieder Högel. Uwe Pforte stellte sich dann kurz selbst vor.

Ein Hinweis zur Ringbestellung: wenn möglich sollten die meisten Ringe mit der Hauptbestellung angefordert werden und die Bestellung sollte bis 1. November des Jahres beim Ringwart vorliegen. Bei späten Nachbestellungen könnte es zukünftig bei verschiedenen Ringgrößen zu längeren Wartezeiten kommen, dies war in diesem Jahr schon der Fall.

Stephan Haftendorn sprach zum Thema Tier- und Artenschutz und wies darauf hin, dass die Satzung dahingehend geändert werden muss, dass Tier- und Artenschutz gleich am Anfang stehen, über Leistung sollte eher nichts stehen. Das Monitoring ist wichtig und hat z.B. bei den Carrier keine Auffälligkeiten mehr erbracht. Preisrichter sind angehalten auf den Tierschutz zu achten. Für Tiertransporte wurden neue Transportkisten entwickelt, in Sachsen-Anhalt werden die kurioserweise nicht anerkannt - WARUM???? Der Straubinger Taubenmarkt - Vorzeigeobjekt und ausgezeichnet als tierschutzrelevanter Taubenmarkt - wird nicht mehr stattfinden wegen zu hoher Auflagen.

Uwe Roskoden gab einen Kurzbericht (3 Sätze) von der Zuchtbuchtagung in Bad Sassendorf "Haus Düsse". Günter Wesch hatte dort unser Zuchtbuch sehr gelobt. Die Zuchtbuchschau bleibt weiterhin in Hannover, der Junggeflügelschau angeschlossen. Züchter, die Rassen züchten, die auf der "Roten Liste" stehen, sollten für das Zuchtbuch geworben werden.

Der Kurzbericht der PV Sachsen-Anhalt wurde von Wolfgang Bohne gegeben, da Helmuth Kühlhorn entschuldigt war. 124 Preisrichter sind aktiv und sichern die Schauen im Land ab. 2 Anwärter stehen vor ihrem Abschluss. In den letzten Jahren wurden im Schnitt 3 neue Preisrichter zugelassen. Damit wurde auch das Durchschnittsalter der PV auf 58,6 Jahre abgesenkt. 16 PR legten eine Ergänzungsprüfung ab. Zukünftig darf ein PR 15 Tiere einer Rasse bewerten für die er den Gruppenbuchstaben nicht hat. Die Flut von V- und HV-Tieren sollte gemindert werden. Die Zulassung bzw. Bildung einer europäischen Preisrichterliga wurde auf der VDRP-Tagung abgelehnt.

Der Vorsitzende des Ehrengerichts Werner Westphal hatte keine Anträge vorliegen.

Steffen Falke berichtete in seiner Funktion als Jugendobmann über das Landesjugendlager und bewertete es als sehr erfolgreich und international mit über 80 Teilnehmern. Das Wetter war optimal, der Ausflug zur Polizeischule nach Bad Düben ein besonderes Highlight. Zuchtfreund Falke bedankte sich bei Mike Hennigs, dem Landesvorsitzenden der Kaninchenzüchter, sein Dank ging auch an Dieter Kuhr und dem "Lagerpabst" Kurt Stenzel. Das nächste Landesjugendtreffen findet 2015 wieder in der ersten Ferienwoche diesmal in Zichtau statt. Abschließend wies er noch auf die Landesjugendjungtierschau im September in Ottleben hin.

Eine Auswertung der Ringbestellung 2014 konnte nicht gegeben werden, da keine Inforamtionen von Frieder Högel vorlagen.

Dieter Kuhr informierte kurz über die kommende LV-Schau. Die Vorbereitungen laufen bereits. Angestrebt und wünschenswert wäre eine ähnliche Meldezahl wie 2013. Günter Dömeland kann durch seine Erkrankung seine Tätigkeit als Ausstellungsleiter nicht wahrnehmen, Wolfgang Palm wird als stellvertretender Ausstellungsleiter diese Funktion voll übernehmen. Dieter Kuhr wird in der nächsten Woche ein Abschlussgespräch mit dem Veterinäramt führen. Die Cröllwitzer Pute ist Rasse des Jahres in Sachsen-Anhalt und der Landesverbandsehrenpreis für die MIRAMA wird ein Band sein.

Schauanmeldungen sind jeweils bis Ende Januar an den LV-Vorsitzenden einzureichen und welche Schau(en) im KV förderungswürdig sind. Sonderschauen - Werbeschauen sind vom jeweiligem Sonderverein zu genehmigen. Jubiläen der einzelnen Vereine sind mit dem Gründungsdatum dem LV-Vorsitzenden anzuzeigen.

Dieter Kuhr bezeichnete die Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den Kreisverbänden als sehr gut. Die Schauanmeldungen sollten etwas pünktlicher eingehen. Werner Westphal ergänzte, dass Auszeichnungsanträge deutlich lesbar ausgefüllt werden sollten.

Fred Löffler wies daraufhin, dass er jedem Kreisverband eine CD übergeben hat zur Mitgliedererfassung. Nochmals der Hinweis, dass bis 15. Dezember die Mitgliedermeldung aus den Kreisverbänden bei ihm vorliegen sollten.

Abschließend - so gegen 12 Uhr - wurden die LVE's, das LV-aktuell Nr. 37 und die Austauschblätter der AAB ausgegeben.

Harzer Landwirtschaftsfest am 29.06.2014 in Reinstedt

Das Harzer Landwirtschaftsfest findet jährlich immer am letzten Sonntag im Juni in Reinstedt im Landkreis Harz statt. Hier geben die Tierzuchtverbände Einblick in ihre Arbeit und viele Händler bieten ihre Produkte an. Das Wetter an diesem Sonntag war nicht sehr einladend. Trotzdem erwies sich diese Schau wieder als ein Besuchermagnet.

Wie jedes Jahr waren die Rassegeflügelzüchter und Rassekaninchenzüchter in einer Halle untergebracht. Das Rassegeflügel wurde von Züchtern aus dem Landkreis Harz präsentiert und vom ansässigen Ortsverein, dem RGZ Reinstedt. Eine nicht geringe Anzahl an Geflügel wurde gezeigt und zuvor von den Preisrichtern diesmal nach Güteklassen bewertet. Damit hatten allerdings einige Besucher Schwierigkeiten, weil sie sich unter den Güteklassen I, II, III oder IV nichts vorstellen konnten. Hier musste vor Ort aufgeklärt werden.

Der RGZ Frose aus dem KV Aschersleben/Staßfurt hatte mit der Jugend einen Stand aufgebaut und eine kleine Tombola vorbereitet und bot darüber hinaus Insektenhotels an.

Der Landesverband bedankt sich an dieser Stelle bei den Vereinen, die ihre Tiere den Besucher/innen vorstellten und bei den amtierenden Preisrichtern.

Für das Sachsenhuhn müssen mehr Züchter gewonnen werden. Es gehört zu den Rassen, die auf der Roten Liste stehen und extrem in ihrem Fortbestand gefährdet sind. Das Zuchterhaltungsprogramm bemüht sich schon seit Jahren diese schöne Rasse stärker zu verbreiten.